Oct 02

31 schwimmen kartenspiel

31 schwimmen kartenspiel

Schwimmen oder Einunddreißig (regional u. a. auch Knack, Schnauz, Wutz, Bull und Hosn obi) . Hält ein Spieler 31 Punkte („Einunddreißig“, „Schnauz“, „Knack“, „Hosn obi“ etc.), so legt er die Karten offen auf den Tisch, und das Spiel endet  ‎ Die Regeln · ‎ Allgemeines · ‎ Varianten und Sonderregeln · ‎ Literatur. Hier finden sie die Regeln zum Kartenspiel Schwimmen. Schwimmen, oder auch Einunddreißig (31), ist ein Karten- Glücksspiel für zwei bis. Schwimmen (regional auch Schnauz, 31 oder Wutz) wird mit einem Blatt mit 32 Karten gespielt. Die Spielerzahl ist für 2 aufwärts bis 5 Spieler ausgelegt. Der Dealer beginnt mit einer verdeckten Karte Der Spielstand wird üblicherweise mit einem Würfel markiert, jeder Spieler bekommt einen. Spieler, Karten und Kartengeben Das Spiel ist für 2 bis 8 Spieler gut geeignet. Jeder Pharao tour 2 legt vor sich 3 gleiche Einsätze, die bei allen Spielern identisch sind z. Bauern Romme Ziel ist es wer zuerst seine Karten auf dem Feld ausgelegt hat. Eine Rücknahme ist nicht möglich. Hierbei werden die Werte der Karten, wie oben genannt, zusammengerechnet.

Video

Schwimmen Regeln - die Spielregeln des beliebten Kartenspiels 31 schwimmen kartenspiel

31 schwimmen kartenspiel - Hill Bingo

Alternative Spielenden sind durch den Blitz oder das Passen möglich. Die übrigen Karten werden beiseite gelegt. Danach haben alle anderen Spieler noch einmal die Möglichkeit zu tauschen. Ausnahme sind drei gleiche Symbole auf der Hand. Das Ziel des Spiels ist, am Ende nicht die Kombination mit dem geringsten Punktewert zu halten. Alle Spieler, die die gleiche Punktzahl wie der Gewinner haben, gelten auch als Gewinner dieser Hand.

1 Kommentar

Ältere Beiträge «